Wer wir sind

Das DMI ist ein Netzwerk für die DOOH-Community: Wir veranstalten Konferenzen, Arbeitsgruppentreffen und Expertenkommissionssitzungen. Wir entwickeln Standards für DOOH-Marktforschung, Programmatic DOOH Advertising, Stammdaten und Werbemittel. Wir führen große Markt-Media-Studien für DOOH durch.

Vor allem aber bringen wir Menschen zusammen und fördern den Austausch innerhalb der Branche. Unsere Teilnehmer starten mit unserer Unterstützung Initiativen z. B. für Gattungsmarketing und das Image von DOOH.

Das Digital Media Institute hat zum Ziel, Digital Out of Home (DOOH) als wirkungsstarkes Medium mit einheitlicher Marktforschung zu unterstützen und bekannter zu machen. Dazu führt das DMI in regelmäßigen Abständen die Markt-Media-Studie Public & Private Screens durch, in der die Leistungswerte für DOOH-Werbeträger in Deutschland erfasst werden. Mit der Public & Private Screens Realtime stellt das DMI Echtzeitdaten für DOOH auf Währungsniveau zur Verfügung.

Das DMI sieht die Zukunft in der integrierten Kommunikation über alle digitalen Kanäle. Eine der Hauptaufgaben des DMI ist daher, die Entscheider und Experten der Branche zusammenzubringen und einen ständigen Austausch zu ermöglichen. Dazu veranstaltet das DMI Netzwerktreffen und Arbeitsgruppensitzungen.

Die Menge digitaler Screens in öffentlichen Bereichen nimmt seit Jahren zu. Eine Vielzahl großer und kleiner Anbieter etabliert Netzwerke aus hunderten bis tausenden digitalen Screens im Einzelhandel, in Shopping Malls, in Bahnhöfen, Flughäfen, an Straßen und Autobahnen.

Diese Screens sind in zunehmendem Maße auch digital vernetzt und können flexibel und datengetrieben (programmatisch) angesteuert werden. Sie werden dazu aus einer Vielzahl an Sensoren (Tracking-Technologien, Smartphones etc.) mit Daten versorgt. Es entsteht ein digitales und vernetztes Ökosystem im öffentlichen Raum, das unter dem Sammelbegriff “Digital Out of Home” oder DOOH zusammengefasst wird.

Digital Out of Home ist – wie der Name schon sagt – ein Medium der Außenwerbung und hat wesentliche Leistungsmerkmale mit den Medien der klassischen Außenwerbung gemeinsam: Reichweitenmedium mit One-to-Many-Charakteristik (gegenüber One-to-One-Charakteristiken in der Online-/Mobilewerbung), Verortung im öffentlichen Raum; Nutzungsverhalten der Zielgruppen häufig in Passagesituationen, gelegentlich auch in Wartesituationen.

Gleichzeitig ist Digital Out of Home ein digitales Medium, das flexibel und datengetrieben angesteuert werden kann und ein Zielgruppentargeting ermöglicht. Damit bietet es einige der Nutzungsmöglichkeiten der Online- und Mobile-Medien.

Das Digital Media Institute ist vollkommen neutral. Agenturen, Netzwerkanbieter und Technikanbieter sollen sich gleichberechtigt im Institut vertreten fühlen. Unser gemeinsames Anliegen ist die Fortentwicklung und Professionalisierung des Mediums und der Branche.

Das rasante Wachstum der Branche und die damit einhergehende Unübersichtlichkeit der Angebote erzeugt branchenweite Bedarfe hinsichtlich Vereinheitlichung und Strukturierung des Mediums sowie einheitlicher Marktforschungsansätze bis hin zu qualifizierten Ausbildungsangeboten für Fach- und Führungskräfte.

Das Digital Media Institute hat es sich zum Ziel gesetzt, die Branche mit fundierten Forschungsarbeiten zu den Zukunftsthemen des Mediums Digital Out of Home zu unterstützen. Mit der Etablierung von Wissensnetzwerken setzt sich das Institut für ein hohes Maß an Know-how und Professionalität bei allen Branchenvertretern ein. In enger Kooperation mit Forschung, Praxis und Lehre entwickelt das Institut Forschungskonzepte, Gattungsmarketing-Initiativen und Schulungen und sorgt damit für die fachliche Exzellenz des Personals auf allen Führungsebenen.

Teilnehmer des Digital Media Institutes sind besser informiert: Sie sind berechtigt zur Teilnahme an allen Veranstaltungen des DMI*, werden vorab über die aktuellen Aktivitäten und Initiativen des DMI informiert und erhalten kostenfreien Zugang zu Publikationen, Studienergebnissen und Konzepten. Diese Informationen und Protokolle der DMI-Veranstaltungen stehen im Teilnehmerbereich der DMI-Website zur Verfügung. Dort finden sich auch eine Studiendatenbank sowie Videos der letzten DMI-Treffen.

* Ausgenommen Sitzungen der Organe und kostenpflichtige Schulungs- und Ausbildungsangebote

DOOH-Anbieter, die eine einheitliche Marktforschung und eine exzellente technische Basis vorweisen, können beim Digital Media Institute die Zertifizierung mit einem Gütesiegel beantragen.

>> PDF Zertifizierungsantrag & Leistungsverzeichnis

Die Zusammensetzung des Beirats soll die Gruppen der Branche im Institut gleichgewichtig widerspiegeln. Er sorgt für und überwacht eine ausgewogene Balance und Qualität zwischen Agenturen, Netzwerken und Technik-Anbietern im DMI.

Die Zusammensetzung des Vorstands soll alle Gruppen der Branche widerspiegeln. Der Vorstand entwickelt die strategischen Aktivitäten des Digital Media Institute.

Beirat

Alexander Fürthner
Jost von Brandis - Geschäftsführer

Matthias Grawitter
areasolutions gmbh - Geschäftsführer

Christian Kaeßmann
PLAN Mediaagentur - Geschäftsführer

Dr. Jochen Kalka
schoesslers - Mitglied der Geschäftsleitung

Lars Kirschke
It Works GmbH - Chief Product Officer

Thomas Koch
The DOOH Consultancy - Geschäftsführender Gesellschafter

Terence Lutz
Posterscope - Director Insight & Intelligence

Marc Marienfeld
Kinetic Worldwide - CEO

Prof. Dr. Kai-Marcus Thäsler
FAW e.V. - Geschäftsführer

Holger Walsch
planus - Mitglied der Geschäftsleitung

Vorstand

Simone Podlich
Leiterin Werbeflächen - Vermarktung

Aufgabenbereich: Akademie

Claudius von Soos
Geschäftsführender Gesellschafter

Aufgabenbereich: Organisation Netzwerk

Marco Wassermann
Geschäftsführer - Vermarktung

Aufgabenbereich: Technologie

Geschäftsführung

Frank Goldberg
Geschäftsführung

Nadia Abou-El-Ela
Geschäftsführung