ZAW: Werbeeinnahmen 2012 leicht rückläufig

zaw
Laut vorliegenden Datenerhebungen sind die Bruttoinvestitionen in Werbung im vergangenen Jahr um 0,9% auf 29,74 Milliarden Euro gesunken. Stärkstes Wachstum gegenüber dem Vorjahr verzeichnen Online mit 9,0%, Kino mit 4,3%, TV mit 1,8% und Radio mit 1,5%. Stärkste Umsatzrückgänge sind insgesamt bei den Printmedien zu verzeichnen. Außenwerbung verliert 3,2%. Für 2013 prognostiziert der ZAW einen leichten Anstieg der gesamten Bruttowerbeinvestitionen um ein % auf 30,04 Milliarden Euro.

www.horizont.net

www.new-business.de