JCDecaux vermarktet CLPs in Köln

Auch JCDecaux darf weiterhin in Köln bleiben. Nachdem Header_03Deutschlands Marktführer Ströer den Hauptpachtvertrag für die Werberechte in Köln gewonnen hat, ging das zweite Los der Rheinmetropole an die weltweite Nummer Eins: Der Außenwerbekonzern erhält die exklusiven Vermarktungsrechte für City-Light-Poster für die nächsten 15 Jahre. Der Vertrag beinhaltet die Modernisierung der bestehenden Wartehäuschen sowie die Errichtung von 650 neuen Fahrgastunterständen. Neben hinterleuchteten Plakatvitrinen kommen in Köln in Abstimmung mit der Stadt auch erstmals digitale Plakatvitrinen zum Einsatz, die laut JCDecaux “Werbekunden gänzlich neue Werbemöglichkeiten bieten werden”.

www.jcdecaux.de