USA: Mehr Geld für Video, weniger für TV

Der US Branchenverband IAB Video Ad SpendIAB hat seine neue “IAB Video Ad Spend Study” vorgelegt. Darin wurden 360 Marketing und Media-Experten zu ihren Plänen für das laufende Jahr befragt.
 
Demnach werden die Ausgaben für Video Ads noch einmal deutlich steigen – auf über $ 10 Mio. – nahezu eine Verdopplung seit 2014.
 
Ein Großteil der Gelder dafür soll aus derzeitigen TV-Budgets kommen.
 
Rund 42% aller Digital Video Ads soll programmatisch eingekauft werden (gegenüber 26% in 2014).
 
www.iab.com