GroupM fordert das Ende des 30 Sek. Spots

GroupM hat den Interaction 2016Interaction 2016 Report” vorgelegt. Darin werden aktuelle Themen wie Ad Blocking, Ad Fraud und Viewability beleuchtet.
 
Außerdem stellt GroupM fest, dass Online Inhalte zunehmend im “Scrolling Modus” gelesen werden: Der User scrollt mit seinem Smartphone durch mobil optimierte Websites.
 
Jede Werbung hat daher ein Fenster von 3 Sekunden, in dem sie wirken muss.
 
Konsequenterweise schlägt GroupM vor, dass aus 30 Sek. Spots in Zukunft 3 Sek. Spots werden sollten.
 
www.mediapost.com
 
www.groupm.com