Echtzeit-Kampagnen in DooH erwünscht

Britische Werbungtreibende würden gern mehr Real-Time-real-time digital out-of-home 330x230Kampagnen auf Digital Out-of-Home umsetzen, doch die Out-of-Home-Branche kommt ihr hier in Bezug auf Realisierbarkeit und Kosteneffizienz kaum entgegen. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Bericht von Posterscope, der unter anderem aus einem Roundtable mit führenden Werbungtreibenden und Anbietern wie Microsoft, AOL und Clear Channel  resultiert ist. Derzeit wären Echtzeit-Funktionen, wie sie etwa British Airways in einer viel beachteten Aktion intregriert hat, nur an weniger als fünf Prozent der DooH-Budgets beteiligt. Dabei würden die Verbraucher heutzutage von Werbung erwarten, dass sie schlau und mit dem Umfeld verbunden sei und Dinge präsentieren würde, die ihre Aufmerksamkeit verdient hätten. Zudem erzielten Kampagnen mit Echtzeit-Komponenten einen deutlich höheren Erinnerungswert, wie eine weitere Untersuchung von Posterscope ergab.
www.pionieringooh.com