vv Digital Media Institute | Standards

Standards für Digital Out of Home

Das DMI entwickelt gemeinsam mit der Branche Standards für Marktforschung, Technik, Werbemittelformate und Programmatic DOOH. Gerade erst hat die DMI Arbeitsgruppe „Programmatic DOOH“ die erste Version der Standards für den deutschen Markt vorgestellt.

Standards für Digital Out of Home

Die Menge Digitaler Screens in öffentlichen Bereichen nimmt rasant zu. Eine Vielzahl großer und kleiner Anbieter etabliert Netzwerke aus hunderten bis tausenden Digitaler Displays im Einzelhandel, in Shopping Malls, in Bahnhöfen, Flughäfen, an Straßen und Autobahnen.


Ein bedeutender Teil dieser Display Netzwerke vermarktet Werbeplätze im laufenden Programm und entwickelt mit Digital out of Home (DooH) eine neue Gattung von Werbemedien - neben etablierten Mediengattungen wie Fernsehen, Print, Internet und Out of Home.


Das rasante Wachstum und die damit einhergehende Unübersichtlichkeit der Angebote erzeugt branchenweite Bedarfe hinsichtlich Vereinheitlichung und Strukturierung des Mediums sowie einheitlicher Marktforschungsansätze.


Das Digital Media Institute hat daher gemeinsam mit Branchenvertretern und der GfK Standards für Marktforschung, Mediadaten und Technik entwickelt. Digital Out of Home als ein One-to-Many Medium erzeugt pro Auslieferung eines Werbemittels deutlich mehr Kontakte als die digitalen One-to-One Medien und benötigt dafür entsprechend angepasste Erhebungsmethoden:

Nicht nur die Mediaplaner der Agenturen sondern auch die Abbildung von Tarifstrukturen in technischen Systemen (z.B. DOOHRY Datenbank und programmatische Infrastrukturen erfordern) eine größere Einheitlichkeit von Mediadaten und Preissystematiken. Das DMI hat dafür in verschiedenen Arbeitsgruppen zusammen mit Branchenvertretern Richtlinien für Mediadaten und ein einheitliches Preissystem entwickelt:

Als Grundlage für eine Zertifizierung von DOOH Anbietern wurden Qualitätsstandards für Hardware, Software & Prozesse für DOOH Systeme definiert:

Die Branchenvertreter im Digital Media Institute erwarten, dass DOOH Medien zukünftig ähnliche Reporting-Standards erfüllen werden (real-time oder near-time Reporting) wie die Online Medien. Derzeit wird jedoch vorwiegend mit den folgenden (zusammengefassten) Reportingstandards gearbeitet:

Standards für Programmatic DOOH



Die DMI Arbeitsgruppe „Programmatic DOOH“ und die DMI Expertenkommission „Programmatic DOOH“ haben Standards für die Prozesse, IT-Security und Tarifsysteme für Programmatic DOOH Advertising vorgestellt. Diese sind ab sofort zur Kommentierung freigegeben:


  • Standards für Programmatic DOOH v1.2



  • Weiterhin hat die DMI Arbeitsgruppe „Programmatic DOOH“ den OpenRTB-Standard für Programmatic DOOH Advertising vorgestellt, der in einer zweiten, überarbeiteten Version zur Prüfung und Kommentierung freigegeben ist:


  • OpenRTB für Programmatic DOOH v1.4



  • Die Umfelder für DOOH Werbeflächen wurden zur Abbildung in Planungstools, der DOOHRY Datenbank und programmatischen Infrastrukturen kategorisiert und vereinheitlicht:


  • Standards for DOOH Venues v1.0



  • Mit Blick auf die große Formatvielfalt bei DOOH Werbemitteln wurden Standards für DOOH Dateiformate definiert:


  • Standards für DOOH Creatives v1.0



  • Außerdem wurde durch die DMI Arbeitsgruppen und die "DMI Expertenkommission Trackingdaten" ein Standardformat für Trackingdaten entwickelt. Dieses dient dazu, Geotrackingdaten sowohl als Live- als auch als Batch-Daten einheitlich zwischen unterschiedlichen technischen Systemen austauschen zu können:


  • Standards für Trackingdaten v1.1



  • Schließlich arbeitet das DMI derzeit an neuen Standards für ein einheitliches Kampagnenreporting aller Digital Out of Home Anbieter. Ziel ist es, dieses Reporting und die Standards für Marktforschung im Laufe des Jahres als Basis für ein Gütesiegel für DOOH Anbieter vorzustellen.



    Kontakt

    Frank Goldberg

    Frank Goldberg

    Geschäftsführer

    Haben Sie Fragen zum Digital Media Institute ? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu mir auf.



    frank.goldberg@dmi-org.com

    Tel. +49 (0) 89 / 76 70 28 50

    XING-Profil     LinkedIn-Profil

    Digital Media Institute

    Maximilianstrasse 13

    80539 München

    Kontakt

    Simone Podlich

    Simone Podlich

    Vorstand

    Haben Sie Fragen zum Digital Media Institute ? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu mir auf.



    simone.podlich@dmi-org.com

    Tel. +49 (0) 89 / 76 70 28 50

    XING-Profil

    Digital Media Institute

    Maximilianstrasse 13

    80539 München

    Kontakt

    Claudius von Soos

    Claudius von Soos

    Vorstand

    Haben Sie Fragen zum Digital Media Institute ? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu mir auf.



    claudius.von.soos@dmi-org.com

    Tel. +49 (0) 89 / 76 70 28 50

    LinkedIn-Profil

    Digital Media Institute

    Maximilianstrasse 13

    80539 München